Benediktshof Münster

Beziehungsorientiert führen

Ein Seminar für Menschen in Leitungsverantwortung in Kirchen, Bildungseinrichtungen und anderen sozialen Kontexten

Wer in seinem Beruf Menschen führt oder wessen Auftrag Führungsaufgaben beinhaltet, trägt ein hohes Maß an Verantwortung für das Gelingen der Kooperation aller Beteiligten.

Gleichzeitig verfügt er und sie über Gestaltungs(frei)räume,

die eine individuelle Ausgestaltung der eigenen Rolle ermöglichen. Führungspersonen stehen vor der Herausforderung, die eigene Rolle und den eigenen Führungsstil im Kontext ihrer Arbeitsfelder ebenso zu reflektieren wie die Beziehungen zu Mitarbeiter*innen, Kooperationspartner*innen bzw. den ihnen anvertrauten Menschen.

Das Seminar thematisiert Führung unter der Fragestellung:

Wer und was führt die Führungsperson in ihrem Führungshandeln?

Wir betrachten ein dreigliedriges Beziehungsgeschehen: die Führung anderer, die Selbstführung und das geführt Werden. Durch theoretische Impulse, Zeiten zur Reflexion, praktische Übungen und spirituelle Impulse unterstützen wir Menschen mit Führungsverantwortung, sich im Austausch mit anderen zu stärken, im Kontakt mit sich selbst zu vergewissern und im Grund ihres Handelns zu stärken.

Weitere Elemente des Wochenendes sind stilles Sitzen und Achtsamkeitsübungen (bitte bringen Sie geeignete Kleidung mit).

Kursdetails

Kursbeginn 21.06.2021 17:00
Kursende 23.06.2021 14:00
Kosten Kursgebühr: 420,00 € (inklusive Unterkunft)
Kursleitung Petrun Grafe und Doerthe Brandner
Ort Benediktshof