MitarbeiterInnen und ReferentInnen

Vom Seelsorger bis zum Klangmasseur, von der Yogalehrerin bis zum Facharzt: Das Referententeam des Benediktshofes ist so vielfältig wie die Themen, denen wir uns in unseren Angeboten widmen. Viele der mehr als 30 ReferentInnen sind schon seit Jahren bei uns und füllen unser Kursangebot mit Ihrer individuellen Expertise. Hinzu kommen die festen MitarbeiterInnen, die sich um den reibungslosen Ablauf von der ersten Anfrage bis hin zur Atmosphäre während Ihres Aufenthaltes kümmern.

 

Angela Angenendt-AsdonkAngela Angenendt-Asdonk

geb. 1956; Erzieherin; von 1977 bis 2020 Kindergartenleiterin; christlich-initiatische Wegbegleiterin; Hospizausbildung; schon vor der Gründung des Benediktshofes verbunden mit P. Ludolf Hüsing OSB und Christoph Gerling über die Osterzellen im Kloster Gerleve; seit der Gründung kontinuierliche Mitarbeit auf dem Benediktshof; seit 2009 in der Leitung der Einjährigen Schulungsgruppen und der Ausbildungskurse; 2010 Eintritt in den Trägerverein; Mitglied im Vorstand; seit 2013 in der Leitung des Hofes. Verheiratet.




Walter BehrensWalter Behrens

geb. 1946; Psychologe; Psychotherapeut; Paar- und Familientherapeut; Ausbildung in Spiritueller Wegbegleitung; Ausbildung in Initiatischer Schwertarbeit. Meine Frau und ich leben auf dem Benediktshof und betreuen den Einzelgastbereich.

 

 

 

Brigitte Böddeling

Birgit Böddeling

geb. 1952; Montessori-Pädagogin (Erzieherin und Sonderschul­lehrerin); seit 1987 tätig in der Erwachsenenbildung; ab 1987 mehrjährige Schulungsarbeit am Benediktshof; ab 1992 Ausbildung/Supervision bei Prof. H. Deuser (Arbeit am Tonfeld®); 1999–2001 Ausbildung zur Malatelierleiterin bei L. Fotheringham (Odenwaldinstitut); von Nov. 2010 bis Januar 2013 stellvertr. Leiterin des Benediktshofs. Ausbildung am Geistlichen Zentrum Schwanberg in Verbindung mit der Akademie St. Paul; als Spiritualin ausgesendet im August 2017. Verheiratet, zwei Söhne, eine Enkeltochter.

 


Doerthe Brandner

geb. 1964; evangelische Pfarrerin in der Gemeindearbeit (Einzelpfarrstelle in Krefeld-Hüls) mit den Schwerpunkten Seelsorge, Exerzitienarbeit, lebensbegleitende Angebote für Menschen jeden Alters, Gottesdienst und Liturgie in traditionellen und neuen Formen. Beauftragte für die Auswahl, Begleitung und Ausbildung von Prädikantinnen und Prädikanten. Beauftragte des Kirchenkreises für Seelsorge und Supervision
Ausbildungen: 2011-2017 Christlich-initiatische Wegbegleitung (Schwerpunkte: Arbeit mit Tonerde, Leibarbeit), 2016-2018 Ausbildung zur Personal- und Business-Coach, zertifiziert nach EMCC-Standard. Drei erwachsene Söhne, eine (fast) erwachsene Tochter.

 

 

Claudia DahmClaudia Dahm

geb. 1954, Psychologiestudium und Aufbau und Leitung Seminarhaus Regenbogen, Mutter eines Sohnes, verheiratet. Therapeutin, Familienaufstellerin und Ritualleiterin. Langjährige Ausbildung bei Wali und Arienne van der Zwan in den Tänzen des Universellen Friedens und der Aramäischen Arbeit von Neil Douglas Klotz.
Seit 10 Jahren Leitung des Aramäischen VaterMutterUnser und der Seligpreisungen – gesungen, getanzt und als Ritual.

 

 

Doris Dung Lachmann Klein

Doris Dung-Lachmann

geb. 1962; Diplomtheologin, Seelsorgerin (Pastoralreferentin u.a. mit Schwerpunkt Seelsorge in Krisen –Kranken- Sterbe- und Trauerzeiten; meditative Angebote), geistliche Begleiterin, Exerzitienbegleiterin. Seit 2001 mit dem Benediktshof verbunden, u. a. Ausbildung Spirituelle Wegbegleitung; Schwertausbildung bei Günther Maag-Röckemann. Seit 2010 initiatische Begleitung von Gruppen und Einzelpersonen in eigener Praxis mit den Medien Personale Leibarbeit, Farbe und Schwert.

 

 

Kirsten Faupel Drevs

Dr. Kirstin Faupel-Drevs

geb. 1963; Pastorin der Nordkirche, Geistliche Begleiterin und Exerzitienbegleiterin, Promotion im Bereich mittelalterliche Ästhetik und Liturgie, Autorin, Malbegleiterin im Ausdrucksmalen nach Laurence Fotheringham, freie Künstlerin. Von 2003 – 2014 Spiritualin am Ansverus-Haus (Ort für geistliches Leben im Osten von Hamburg). Seit 2015 Pastorin der Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Schiffbek/Öjendorf in Hamburg. Spiritualin der Perlen des Glaubens, (www.perlendesglaubens.deLeitung (c)Ökumenische Perlenschule.
Verheiratet mit einem katholischen Theologen, drei Kinder.

 

Astrid Gaßmann

Astrid Gaßmann

geb. 1962; Grundschullehrerin, Montessoridiplom; seit 2000 Schulungsarbeit am Benediktshof in Einzel- und Gruppenarbeit (Exerzitien, Taizé-Fahrten, Arbeit am Tonfeld, Ausdrucksmalen, Märchenarbeit); heilpädagogische Arbeit mit Kindern und Pferden; zwei Kinder.

 

 

Christoph Gerling

geb. 1956; Ausbildung zum Starkstromelektriker; 1978–1982 Ausbildung zum Kunsttherapeuten und -pädagogen an der Kunststudien stätte Ottersberg bei Bremen; seit 1978 tätig in der Jugend- und Erwachsenenbildung der Abtei Gerleve; Fortbildung in Bioenergetik und Gestaltarbeit; 1982–1986 Ausbildung in der Initiatischen Therapie bei M. Hippius-Gräfin Dürckheim, K. Graf Dürckheim, Prof. Heinz Deuser und P. Loomans; seit 1983 Mitarbeiter der Existential-Psychologischen Bildungs- und Begegnungsstätte Todtmoos-Rütte (Personale Leibtherapie, Arbeit mit Farbe, Kreide und Tonerde, Geführtes Zeichnen, meditatives Bogenschießen); Zen-Schüler und Assistent bei P. Enomiya-Lassalle; seit 1999 Heilpraktiker (Psychotherapie); 1986 Gründung, Aufbau und Leitung des Benediktshofes zusammen mit P. Ludolf Hüsing OSB; seit Nov. 2010 Leiter des Benediktshofes und Vorsitzender des Trägervereins Benediktshof e.V. Verheiratet, zwei Kinder.

 

 
Monika GottwaldMonika Gottwald

geb. 1955; Förderschullehrerin a.D.; 1989 Begegnung mit dem Meditativen Tanz in meiner Feministischen Liturgiegruppe an der KHG Münster; 1994/95 Jahresfortbildung im Meditativen Tanz bei Barbara Besser und Sigrid Müller-Groll; seit 1994 tätig als Tanzpädagogin für Meditativen und Sakralen Tanz; 2007 – 2011 Ausbildung „Meditation der Gebärde & KreisTanz“ des Instituts Meditation in Bewegung von Nanni Kloke; außerdem regelmäßige Teilnahme an Tanzangeboten, Seminaren und Fortbildungen u.a. bei Gabriele Wosien, Arnhild Scheiermann, Anastasia Geng, Ziriah Vogt und verschiedenen Folklore-Tanzlehrer*innen; verheiratet, drei Kinder.

 

Petrun Grafe

Petrun Grafe

geb. 1966; Dipl. Rehabilitationspädagogin; Businesscoach; Verfahrensbeistand in Kindschaftssachen; Ausbildung Initiatische Wegbegleitung auf dem Benediktshof; Ausbildung Systemisches Aggressionsmanagement; Weiterbildungen zur Systemischen Strukturaufstellung; 1994- 2006 Lehrerin an Förderschulen in Stuttgart u. Dresden; seit 2009 Referententätigkeit, Coaching von Führungspersonen, Einzelpersonen u. Teams; geistliche Begleitung, Arbeit mit Gruppen zu Achtsamkeit, Kontemplation u. Meditation, 2019 Gründung des eigenen Instituts in der Oberlausitz, Dresden und Berlin mit dem Schwerpunkt beziehungsorientierter Arbeit im Kontext Bildung und Beratung.

 

Doris Hahn

Doris Hahn

geb. 1948; Psychotherapeutin (Approb. und HPG) und Pädagogin; Ausbildungen in: System. Familientherapie, system.  Aufstellungsarbeit, Initiatische Therapie (Schwerpunkte: Geführtes Zeichnen und Leibarbeit ), spirituelle Wegbegleitung; Fortbildungen in Traumabegleitung, Trauma- und Meditationsausbildungsbegleitung, Imaginationen, Gesprächsführung und Bioenergetik; langjährige Mitarbeit in Erziehungsberatungsstellen und psychotherapeutischen Praxen; seit 1993 auf dem Benediktshof, von 2000–2011 Mitarbeit im Leitungsteam, sowie Gruppen -und Einzelbegleitungen; seit 2011 Arbeit in eigener Praxis. Verheiratet, drei Kinder.

 

Monika Jerzak

Monika Jerzak

geb. 1951; Dipl. Sozialarbeiterin i.R.; Gestaltberaterin; systemische Familientherapeutin; Eltern-Säuglings-Therapeutin; 1991 – 1996 kontinuierliche Aufenthalte in der Existenzial-Psychologischen Bildungs- und Begegnungsstätte Todtmoos-Rütte; seit 1997 Fortsetzung des initiatischen Weges am Benediktshof in Einzel- und Gruppenarbeit; Ausbildung zur Geistlichen Begleiterin im Europakloster Gut Aich, St. Gilgen. Ausbildung zur Pilgerbegleiterin im Ev. Erwachsenenbildungswerk Westf. und Lippe. Eine Tochter.

 

 
 

Dr. Thomas Kahlen

Dr. Thomas Kahlen

geb. 1958; Facharzt für Kinderheilkunde und für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (tiefenpsychologisch fundiert); berufsbegleitende Fortbildung in Systemischer Therapie und Supervison; Psychotraumatologie; Traumatherapie und EMDR; seit 2000 Niederlassung als Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in Lünen; seit 1986 über Jahresgruppen, Einzelarbeit und Exerzitien der spirituellen Arbeit des Benediktshofes verbunden; Männer-Schulungsarbeit am Benediktshof seit 2007. Verheiratet, zwei Kinder.

 

 

Friedhelm Kienz

Friedhelm Kienz

geb. 1956; Lehrer (Philosophie, Biologie, kath. Theologie), von 2008 bis 2012 Ausbildung (Spirituelle Wegbegleitung) und seit 2010 Mitarbeit am Benediktshof. Langjährige Schulung und Praxis der Zen-Meditation. Verheiratet, eine erwachsene Tochter.

 

 


 

 
Dr. Dorothee Koch Dorothe Koch

geb. 1959; Bankkauffrau; Dipl.-Erziehungswissenschaftlerin (Schwerpunkte: Organisations- und Personalentwicklung, Organisationspsychologie, Bildungswesen); viele Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin, tätig in Lehre und Forschung; Weiterbildung in Palliative Care (multiprofessionell); seit 2015 ehrenamtliches Engagement in einem Hospiz. Seit 1975 erste Kurse in Selbst-, Seins- und Glaubenserfahrung bei P. Ludolf in der Jugendbildungsstätte der Abtei Gerleve; seit seiner Gründung dem Benediktshof verbunden durch vielfältige Kurse, Einzelarbeit, Jahresgruppen und seit 2014 Mitglied in der Kerngruppe „Sternfinder“. Ansprechpartnerin für Kerngruppen und Menschen, die sich einer Kerngruppe anschließen möchten. Verh., 2 verh. Töchter, 4 Enkelkinder.

 

Franka Lambertz-GerlingFranka Lambertz-Gerling

geb.1958; Dipl. Sozialpädagogin; 1983–1984 Mitarbeiterin in einem Therapiezentrum für Drogenabhängige; 1984–1986 enge Kontakte mit dem Johanneshof, angegliedert an die Existenzial-Psychologische Bildungs- und Begegnungsstätte in Todtmoos-Rütte; Fortbildung in kultischem Tanz nach G. Wosien; auf dem Benediktshof 1986–1997 Angebote in kultischem und meditativem Kreistanz, seit 2004 fortlaufende Gruppenangebote zur Selbstwahrnehmung und zum Selbstausdruck durch freien Tanz. Verheiratet, zwei erwachsene Kinder.

 
 

Rita Laukötter Rita Lauktter

geb. 1964; Sozialpädagogin, Psychodramaleiterin und Suchttherapeutin (seit 2003), Ausdrucksmalleiterin (seit 2012), Trauerbegleiterin (seit 2016).  Langjährige Tätigkeit in der Begleitung und Therapie von Menschen in Lebenskrisen und mit Suchtproblemen (Einzel -und Gruppentherapie). Seit vielen Jahren bin ich mit dem Benediktshof verbunden. Dort lernte ich 2009 das Ausdrucksmalen kennen. Ausbildung zur Leiterin in Ausdrucksmalen am Odenwaldinstitut, seit 2012 freiberufliche Tätigkeit im „Atelier im Hof“: Ausdrucksmalen für Erwachsene und Jugendliche in Gruppen und in der Einzelbegleitung, Mitglied im Netzwerk Ausdrucksmalen nach L.Fotheringhamn.

 

Nicola Lewen (geb. Gerling)Nicola Lewen

geb. 1990; Fortbildung in kosmetischer Gesichtsbehandlung und Massage; 2011 Ausbildung in kosmetischer Lymphdrainage; 2013 Ausbildung „Ganzheitlich Energetische Massage“ in Bremen; Fortbildung in Ayurvedischer Massage; seit 2009 in eigenem Praxisraum auf dem Benediktshof. Verheiratet, eine Tochter.

 

 


 

Anne Lohmer

Anne Lohmer

geb. 1971; Dipl. Sozialpädagogin (Arbeitsschwerpunkt: Arbeit mit Gruppen, Beratung und Begleitung; Weiterentwicklung von Sozialen Kompetenzen); Grundausbildung in Themenzentrierter Interaktion (TZI nach Ruth Cohen); 2010-2012 Ausbildung zur Begleiterin im Ausdrucksmalen bei L. Fotheringham (Odenwaldinstitut); 2012 Assistenz in der Jahresgruppe Ausdrucksmalen bei Brigit Leffler am Benediktshof; vielfältige Kontakte zum Benediktshof seit über 10 Jahren.

 
 

 

Hans Martin Lorentzen

Hans Martin Lorentzen

geb. 1973; Qi Gong- und Tai Chi-Lehrer; begeistert vom freien Tanz und dem Körpergebet zugeneigt; pilgerte mehrfach auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela; aktiv in der Männer- und Väterarbeit. Verheiratet, zwei Söhne.

 



 

 

Günther Maag-RöckemannGünther Maag-Röckemann

geb. 1948; Dipl. Soz. Päd.; Heilpraktiker; Supervisor in Systemischer Arbeit und langjähriger Praxis; Ausbildung in Initiatischer Therapie (Dürckheim und Hippius); Schwertlehrer in Iaido (4. Dan); 20 Jahre eigene psychotherapeutische Praxis.

 
 

 

 

Pia Meier Pia Meier

geb. 1965; Diplom Sozialpädagogin, klientenzentrierte Beraterin, systemische Therapeutin und Supervisorin; ich bin freiberuflich als Supervisorin tätig. An der Fachhochschule Münster, Fachbereich Sozialwesen, habe ich einen Lehrauftrag für Supervision im Studiengang Soziale Arbeit (BA) und an der Katholischen Hochschule Münster Lehraufträge für Supervision in den Studiengängen Soziale Arbeit und Heilpädagogik (BA). Seit 10 Jahren beschäftige ich mich mit dem Bogenschießen und habe auf diesem Weg Seminare bei verschiedene Lehrern genossen.

 

 

Dr. Rüdiger MüllerDr. phil. Rüdiger Müller

geb. 1950; Dipl. Psychologe und Heilpraktiker; Promotion in Freiburg über die Initiatische Therapie "Wandlung zur Ganzheit", Herder Verlag 1981; seit 1982 in freier Praxis in Ibach/Südl. Schwarzwald tätig. Schwerpunkte der Arbeit: therapeutische Begleitung mit Hilfe der Jungschen Tiefenpsychologie, Initiatische Astrologie, Naturheilverfahren wie Homöopathie, Informationsfeldmedizin, Mikrostromtherapie. 1994-2010 zusammen mit seiner Frau Lucile Leitung eines Ausbildungszentrums für energetische Medizin. Publikationen im Grenzbereich von Wissenschaft und Spiritualität. Co-Autor von „Licht und Schatten der Meister“ mit dem Beitrag „Dürckheims Schatten in dunklen Zeiten“, Psychosozial Verlag 2020, (Hg. Pieter Loomans).

 

Sigrid Mler Groll

Sigrid Müller-Groll

geb.1960; Psychologin, Ehe-Familien-und Lebensberaterin, system.Paar-und Familientherapeutin, 1986-1988 Ausbildung in Sakralem Tanz bei M.G. Wosien, seitdem neben der psychologischen Beratungsarbeit tätig als Kursleiterin für sakralen und meditativen Tanz, verheiratet, zwei Töchter.

 

 


Susanne NiemeyerSusanne Niemeyer

geb. 1972, Autorin u.a. für den Herder Verlag, Chrismon, Deutschlandfunk und den NDR. War zehn Jahre Redakteurin bei Andere Zeiten.
Bloggt regelmäßig auf www.freudenwort.de. Schreibt von Gott und der Welt, witzig und skurril, nachdenklich und mutig. Lebt in Hamburg und hält von ihrem Schreibtisch Ausschau nach dem Himmel.



 

Claudia Nolte Claudia Nolte

geb. 1963; Ökotrophologin und Küchenplanerin; seit 2003 auf dem Zen Weg (Meditationshaus St. Franziskus, Dietfurt ) 2005-2015 Ehrenamtliche Sterbe- und Hospizbegleiterin einer Palliativstation, seit 2010 initiatische Einzel- und Gruppenarbeit;
2015-2020 Ausbildung zur „Christlich-initiatischen Wegbegleitung“ mit den Schwerpunkten Tonerde und Personale Leibarbeit (am Benediktshof Münster).

 

 

Marcus Porsche

Marcus Porsche

geb. 1976; ledig; Dipl. Wirtschaftsingenieur; Theologe/Pastoralreferent; Geistlicher Beirat DJK; meditiere im Herzensgebet seit 2005; geübt im meditative Bogenschießen angelehnt an den Zen; in der Ausbildung Spirituelle Wegbegleitung am Benediktshof (Aufbaukurs).

 

 

 

 

 

Lydia Röckemann

geb. 1953; Sozialpädagogin, Heilpraktikerin, Aromatherapeutin
ausgebildet in Initiatischer Therapie. Mitarbeit in der Existential-psychologischen
Bildungs- und Begegnungsstätte Todtmoos-Rütte von 1986-1993 in den Medien Initiatische Leibarbeit.
Wegbegleitendes Gespräch.
Seit 1993 in eigener Praxis tätig.

 

 

Elisabeth Rottmann

Elisabeth Rottmann

geb. 1961; Ökotrophologin; 1998–2002 Ausbildung zur Eutoniepädagogin (Meditative Eutonie); 2001–2006 Ausbildung am Benediktshof „Spirituelle Wegbegleitung“ Schwerpunkt Meditation und Kontemplation; Heilpraktikerin seit 2005 mit den Schwerpunkten Cranio-Sacrale Therapie und ganzheitliche Körperarbeit in eigener Praxis; seit 2015 Trainerin für Achtsamkeit, Mitgefühl und achtsamkeitsbasierte Kommunikation, Gruppenangebote zur Selbstwahrnehmung mit Eutonie, Meditation, Bibelimagination. Verheiratet, vier Kinder.

 

 

Mechthild Sansen

Mechthild Sansen

geb. 1956; Lehrerin für Sport und Gestaltung; tätig in der priv. Montessori Reformschule Dorsten; zwei Töchter. Seit 1998 kontinuierliche Meditations-Schulung und Achtsamkeits-Arbeit; Ausbildung „Spirituelle Wegbegleitung“ (5 Jahre) mit den Schwerpunkten Personale Leibarbeit und Geführtes Zeichnen; spirituelle Begleitung von Einzelpersonen und Gruppen; Meditationseinführung/-begleitung, Exerzitien, Stilletage.

 
 

 

Marianne Schemmer

Marianne Schemmer

geb. 1957; Dipl. Sozialarbeiterin und Therapeutin, Studienschwerpunkt Psychologie, Psychiatrie und Krisenintervention; ausgebildet in Bioenergetik und Gestalttherapie, in Transpersonaler Psychologie und Holotroper Atemarbeit ® nach Grof, in Initiatischer Therapie nach Graf Dürckheim und Arbeit am Tonfeld® nach Prof. Deuser; mehrjähriger Ausbildungsaufenthalt und Mitarbeit im Zentrum für Initiatische Therapie Todtmoos-Rütte; Begleitung von Menschen auf dem Inneren Weg in Gruppen und Einzelarbeit; Praxis für Initiatische Therapie in Münster; Therapeutin im SEN, Netzwerk spiritueller Krisenbegleitung; Einzelarbeit am Tonfeld®, Geführtes Zeichnen, Leibarbeit sowie Wegbegleitendes Gespräch.
 

Mille Schlangen

Mille Schlangen

geb. 1954; Diplompädagogin (Schwerpunkt Erwachsenenbildung und außerschulische Jugendarbeit); seit 1996 Kontakt zum Benediktshof; vierjährige Teilnahme an kontinuierlicher Schulungsarbeit; Ausbildung „Spirituelle Wegbegleitung“; seit 2004 Spirituelle Wegbegleitung von Einzelpersonen und Gruppen unter Einbeziehung des Geführten Zeichnens und der Personalen Leibarbeit; fortlaufende Gruppenangebote zur Selbstwahrnehmung und zum Selbstausdruck durch freien Tanz. Verheiratet, drei Kinder.

 

 

Birgit Schmauck

Birgit Schmauck

geb.1957; Erzieherin; Heilpädagogin; langjährige Berufstätigkeit mit Kindern, mit Familien im sozialen Brennpunkt sowie mit Senior*innen; 2010 bis 2020 angestellte Mitarbeiterin am Benediktshof für den Bereich Organisation; Weiterbildungen in biografischer Begleitung, Meditativem Tanz und Kräuterheilkunde; Ausbildung in Initiatische Schwertarbeit. Mein Mann und ich leben auf dem Benediktshof und betreuen den Einzelgastbereich.

 

 

Monika SchmelterMonika Schmelter

geb. 1956 in Köln, Klass. Kath. Sozialisation, 1981-84 Studium der Theologie, 1989-94 Fortbildung zur Feministischen Psychodrama-Leiterin (IFP), 1989-93 Studium der Theologie (Dipl.) und Sozialarbeit, 1993-2018 Leitende Tätigkeit in der Eingliederungshilfe, seit 2019 im (Un-) Ruhestand bzw. freiberuflich in der Erwachsenenbildung tätig, Themen: - Reform der Kirche/Maria 2.0, - Spiritualität, - Kriegsenkel u.a.m., Gründungsmitglied der „Akademie Gegenwart“ / Drensteinfurt-Walstedde.

 

Thomas SchulzThomas Schulz

geb. 1963 in Coesfeld, Studium der Theologie und Philosophie, Diplomtheologe, kath. Priester, Bibliodrama-Leiter und langjähriger Leiter von Exerzitien und spirituellen Auszeiten, Ausbildung in christlich-initiatischer Wegbegleitung auf dem Benediktshof, Künstler, z.Zt. Geistlicher Rektor in der Akademie „Franz Hitze Haus“ sowie Pastor in der Kirchengemeinde St. Nikolaus Münster und Geistlicher Leiter der Michaelsgemeinschaft im Bistum Münster.

 

 

Sabine Schwetka

Sabine Schwetka

geb. 1978; Yogalehrerin E-RYT in Hatha, Vinyasa und Kundalini Yoga; Arbeit bei der Afrikanischen Gemeinde des Bistums Münster; Fortbildung in Yin Yoga und Gewaltfreier Kommunikation; zuvor Tätigkeit in verschiedenen kulturellen und wirtschaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland; Studium der Germanistik und Romanistik sowie Kultur, Kommunikation und Management M.A.

 

 

 

 

 Margot SteentjesMargret Steentjes

geb. 1948; Heilerzieherin; 2001- 2006 Ausbildung am Benediktshof „Spirituelle Wegbegleitung“ mit dem Schwerpunkt Kunsttherapie, besonders mit der Farbe; seit 2006 fortlaufend Gruppenangebote zur Meditation und Wegfindung durch den Umgang mit der Aquarellfarbe in verschiedenen Bildungshäusern und Gruppen sowie Einzelbegleitung in eigener Praxis. Verheiratet, vier Kinder und vier Enkelkinder.

 

 

 

Andrea TenorthAndrea Tenorth

geb. 1967; studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaften; Ausbildung als Führungskräftecoach; seit 2014 selbstständig als Coach (einzeln und Teams) und Beraterin für Organisationsentwicklung; seit 2011 auf dem initiatischen Weg am Benediktshof in Einzel- und Gruppenarbeit; Ausbildung „christlich-initiatische Wegbegleitung“ (5 Jahre) mit den Schwerpunkten Meditation, Farbe und Leibarbeit. Singt gerne. Verheiratet.

 

 

 

Hildegard Josefine VestringHildegard Vestring

geb. 1956, Verheiratet, eine Tochter; Ausbildung Christlich-initiatische Wegbegleitung (Schwerpunkt: Arbeit mit Farbe) am Benediktshof von 2011-2017;  Pilgerbegleiterin;
seit über 15 Jahren vielfältige Kontakte zum Benedikthof, insbesondere Erfahrungen im Ausdrucksmalen bei Birgit Böddeling.

 

 

 

 

Giannina WeddeGiannina Wedde2019

geb. 1974; studierte Germanistik, Philosophie, Publizistik und Theaterwissenschaft.    Als Buchautorin, Liedermacherin und Coach unterstützt sie seit zehn Jahren in Einzelbegleitung, Seminaren und Workshops Sinnsucher*innen auf ihrem spirituellen Weg. Tief verwurzelt in der christlichen Mystik und im Dialog mit den großen spirituellen Traditionen zeigt sie Wege zu einer modernen Alltagsmystik auf. Sie lebt in Berlin.

 

 

 

Hildegard Wiedemann

Hildegard Wiedemann

geb. 1951; Studium der Musik, Psychologie und Pädagogik; Lehrtherapeutin in Initiatischer Therapie und in Aufstellungen von Systemen (DGfS).; 20 Jahre Mitarbeiterin in dem Bildungshaus von Graf Dürkheim im Schwarzwald. Eigene Praxis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz in Burghausen und Dorfen/Bayern. Leiterin von Seminaren und Weiterbildungen im In- und Ausland. 2008 Gründung und Leitung des Instituts für Initiatische Märchen- und Mythenarbeit zur Persönlichkeitsbildung e.V. Autorin des Buches: „Mutig den eigenen Weg gehen“, 2015.


 

 

Andreas Wild

Andreas Wild

geb. 1959; Lichtenberg-Stimmpädagoge (2016–2019); C-Kirchenmusiker (Köln 2007–2009); Klavier und Gesang (Köln 1996–1998); Leitung von Chören (seit 1980); Diplom-Oboist (1979–1983); Ausbildung „Spirituelle Wegbegleitung“ (Benediktshof 2011–2016); Verbindung zum Benediktshof (seit 1991) Studium Theologie (1986–1993), Verbindung zur Zen-Kontemplation (Pater Kopp S.A.C. seit 1984); Postangestellter in
Teilzeit (seit 1998); Tischlergeselle (1983–1985).

 

 

 

Andrea Elisabeth Witte

Andrea Elisabeth Witte

geb. 1962; Staatsexamen Masseurin und medizinische Bademeisterin; langjährige Tätigkeit in medizinisch physikalischen Einrichtungen; 2002 Aufenthalt in Rütte; 5 Jahre Ausbildung Spirituelle Wegbegleitung am Benediktshof - Schwerpunkt personale Leibarbeit und Arbeit mit Tonerde; 3 Jahre Ausbildung in Haptonomie und Haptosynesie am WIH Frans Veldmann NL; Weiterbildung „Geistliche Begleitung“ Institut für Spiritualität PTH Münster; seit 2008 selbständig in eigener Praxis für Körpertherapie und Bewußtseinsarbeit in Münster.