Benediktshof Münster

Taizé-Gebet

Wer betet, entdeckt eines Tages, dass er niemals ganz allein ist. In ihm wohnt eine Liebe, die nicht von ihm selber ist. Christus, der Liebe ist, ist für ihn die einzige Quelle. Wenn wir beten, geschieht es aus Liebe. Wenn wir Diener des Friedens sind, geschieht es aus Liebe. Wenn wir dafür kämpfen, dem Verachteten, dem Ausgebeuteten sein Menschengesicht wiederzugeben, geschieht auch das aus Liebe. Wer betet, wird eines Tages von dieser klaren Gewissheit ergriffen: ohne Liebe, wozu leben? Darin liegt der Sinn seines Lebens: geliebt zu sein bis in die Ewigkeit, damit er auch seinerseits grenzenlos liebt. Nichts ist deshalb schlimm, es sei denn, wir verlieren die Liebe.

Frére Roger in seiner Ansprache während der Friedenspreisverleihung 1974

Wir kommen zum Gebet mit Stille und Gesang zusammen. 

Jede/r ist herzlich willkommen!

Jeden Montag 19 – 20 Uhr in der Kapelle

Wer ein Gebetsanliegen in Gemeinschaft mitgetragen wissen möchte, schreibe eine Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Betreff: "Gebetsanliegen“.