Benediktshof Münster

Der Hof • Über uns

Raum für Spiritualität

Menschen Raum zu geben und sie so zu begleiten, dass sie ihren Alltag aus ihrer Spiritualität heraus gestalten können: das war die Intention, mit der wir den Benediktshof 1986 gründeten. Heute begrüßen wir unsere Gäste dazu auf unserer eigenen historischen Hofstelle in Münster-Handorf. Wie unsere Gäste ist sie beständig auf dem Weg, mehr und mehr sie selbst zu werden.

Es ist heute schwer Räume und Zeiten zu finden, in denen unsere Seele atmen kann. Unser Alltag ist oft so eng und so kurz getaktet, dass für unser seelisches Befinden – wenn überhaupt – nur wenig Zeit bleibt. Bei uns finden Sie diese Zeit für sich. Ohne fordernde, ablenkende äußere Reize. Die Angebote des Benediktshofes bieten Ihnen Möglichkeiten, sich zu regenerieren, bei sich anzukommen und sich neu auszurichten. Darüber hinaus bietet der Benediktshof Ihnen Raum für die eigene Gottesbeziehung.

Zu uns kommen Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen: Zum Beispiel Menschen,

  • die durch äußere oder innere Umstände aufgefordert sind, sich gegenüber den Themen ihres Lebens zu öffnen
  • die sich in Lebensumbrüchen befinden
  • die sich eine Auszeit nehmen möchten
  • die jung sind und zum Beispiel eine authentische Berufsentscheidung treffen wollen
  • die in der Lebensmitte sind, sich innerlich neu gründen und für die zweite Lebenshälfte ausrichten möchten
  • die sich mit der Endlichkeit des Lebens auseinandersetzen möchten
  • die spüren, dass sie Zeit für sich, für ihre Spiritualität, ihre Gottesbeziehung brauchen
  • die das Gefühl haben, dass Gewohntes nicht mehr trägt

Sie alle bleiben für einzelne Tage, Wochen oder Monate. Allein oder in der Gruppe, in der Stille oder im Tun. Seit 1999 bieten wir Menschen aus primär helfenden und seelsorglichen Berufen darüber hinaus eine Ausbildung in „christlich-initiatischer Wegbegleitung“ an.

Unsere spirituelle Basis

Der Benediktshof ist ein Ort der Stille, des schöpferischen Tuns und der Begegnung. Wir leben und praktizieren hier eine Form der seelsorglich-spirituellen Wegbegleitung, die in der benediktinischen Tradition verwurzelt ist und sich 1970 aus der Jugend- und Erwachsenenbildung der Benediktinerabtei Gerleve entwickelte. Wesentlich inspiriert und erweitert hat sich unser Konzept durch die Methoden der „Initiatische Therapie“ nach Prof. Karlfried Graf Dürckheim und Dr. Maria Hippius-Gräfin Dürckheim.

Gründer, Bewohner und Träger

Bewohnt und getragen wird der Benediktshof von einer christlichen Gemeinschaft, die der Gerlever Benediktinerpater Ludolf Hüsing und Christoph Gerling 1986 gründeten. Unsere MitarbeiterInnen sind geschult in der christlich-initiatischen Wegbegleitung. Sie begleiten unsere Gäste spirituell-therapeutisch in Einzelstunden und in der Gruppenarbeit. Träger des Benediktshofs ist der eingetragene und gemeinnützige Verein "Benediktshof - Christliche Meditations- und Begegnungsstätte e.V." Unterstützt wird er durch den Verein mit dem offiziellen Namen „Verein der Freunde und Förderer des Benediktshofes e.V.“, den wir im Alltag „Benediktshofkreis“ nennen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.